Current topics

Prime Minister Winfried Kretschmann visits the Laizer pump and agitator manufacturer Eisele

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat Anfang März das Familienunternehmen Franz Eisele u. Söhne GmbH & Co. KG besucht, um sich ein Bild vom weltweit agierenden Premiumhersteller von Pumpen und Rührwerken für den Agrar- und Biogassektor im ländlichen Raum zu machen.

Zu Beginn präsentierte der Geschäftsführer Dominik Eisele den Gästen die bis ins Jahr 1887 zurückreichende Geschichte und die aktuellen Entwicklungen des Traditionsunternehmens. Bei der anschließenden Betriebsführung konnte Herr Kretschmann tiefe Einblicke in die Produktionsprozesse gewinnen und dabei die hohe Fertigungstiefe und das daraus resultierende vielfältige Produktprogramm kennenlernen.

Besonders beeindruckt zeigte sich der Ministerpräsident von der hauseigenen Motorenfertigung und dem im Jahr 2017 fertiggestellten Testzentrum, in welchem sämtliche Pumpen und Rührwerke in einem Tauchbecken auf Ihre Leistungsfähigkeit überprüft werden können. Dadurch kann das Produktportfolio kontinuierlich neu- und weiterentwickelt sowie mehr Energieeffizienz und Produktnutzen für den Kunden geboten werden. „Der Fokus soll auch zukünftig auf der Entwicklung innovativer Lösungen liegen, um effektiv auf alle Erfordernisse in einem landwirtschaftlichen Betrieb oder in einer Biogasanlage eingehen zu können“, betonte der Versuchsingenieur Armin Kudlek.

Im Anschluss fand ein gemeinsamer konstruktiver Austausch zum Thema „Entwicklungsperspektiven und Herausforderungen für die Landwirtschaft und Agrarpolitik“ statt und es wurde die Frage diskutiert, wie die Politik unterstützen kann.

Download Pressemitteilung (PDF-Dokument)

back to the top

© 2020 Franz Eisele u. Söhne GmbH & Co. KG